Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp1077486_TWLMHL3D8T/reitverein-stadthagen.de/wp-content/themes/panoramica/header.php on line 59
 

„Reitsport à la carte“ auch 2014

Veröffentlicht am 13. Mai 2013 von admin in Presseberichte

Die Vorsitzende des Reit-, Zucht- und Fahrvereins Stadthagen, Heidemarie Nolte, hatte allen Grund mit der diesjährigen Auflage von „Reitsport à la carte“ zufrieden zu sein. 1000 Starterplätze konnten auf die insgesamt drei Wettkampftage verteilt werden, genauso viele wie im vergangenen Jahr an vier Wettkampftagen.

Reitsport-a-la-carte-auch-2014

Stadthagen. Eins steht schon jetzt fest, „Reitsport á la carte“ wird auch im kommenden Jahr an drei Tagen nach Stadthagen kommen, verkündete Heidemarie Nolte am Sonntag. Neben altbekannten Sponsoren wie Volksbank Hameln-Stadthagen hat auch Mercedes Benz seine Unterstützung für 2014 zugesagt.

Auch mit dem Publikum war Heidemarie Nolte mehr als zufrieden. Während der Verkündung des Siegers des großen Preises von Stadthagen war kaum noch ein Sitzplatz auf den Bänken zu finden. Über den Sieg durfte sich Henrik Griese mit seinem Pferd „Qatar D’Hof-Ten-Bos“ freuen. Da Griese in dieser Wettkampfklasse mit zwei Pferden antrat, heimste er mit seinem Pferd „Lissbonia“ auch den zweiten Platz ein. Der große Preis von Stadthagen wird von der Volksbank Hameln-Stadthagen gesponsert.

Mit seiner Sicherheit und Souveränität war Henrik Griese Vorbild für die jugendlichen Teilnehmer. „Das Niveau, das die Jugendlichen mit ihren Pferden gezeigt haben, war schon sehr gut“, lobte Turnierrichter Karl Engelke. Mit einer Einstiegsprüfung für den Springsport konnten sie am Sonnabend wertvolle Erfahrung auf dem großen Turnierplatz in Stadthagen sammeln. Mancher Teilnehmer blieb dabei vor großem Pech nicht verschont – dreimaliger Ungehorsam des Pferdes während des Wettkampfdurchgangs bedeutete das Turnier-Aus für Pferd und Reiter. Für den Fall, dass dabei der Reiter vom Pferd fiel, standen Helfer des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) bereit, um verletzte Sportler sofort versorgen zu können.

Der Turniersonntag bot sich als Familientag als perfektes Ausflugsziel für den Muttertag an. Das nutzten einige Familien aus, denn das Gelände rund um die Turnierwiesen war an diesem Tag sehr gut besucht, wie Heidemarie Nolte erfreut feststellte. Eine Grillbude, ein Eiswagen und zwei kleine Festzelte boten kleine Stärkungen für zwischendurch. Händler boten Reitsportzubehör sowie Futtereimer zum Selbermischen an. Die „Turnierfotografen“ verewigten Reiter und Pferd mit ihren Kameras. Die Fotos, die unter anderem während der Siegerehrungen entstanden, konnten direkt vor Ort als Erinnerung an „Reitsport à la carte 2013“ erworben werden. mak

Schaumburger Nachrichten vom 13. Mai 2013

Kommentare sind geschlossen.